Subscribe to av Folgefonn Twitter Youtube Videos our cats Flickr Blog

...DER FOLGEFONN

im Wintergartender drittgrößte Gletscher Norwegens  
Westnorwegen - im Land der Fjorde

Der Folgefonn-Gletscher, der meiner Cattery ihren Namen gab, liegt in der Hardanger Region in Südwestnorwegen. Der Hardangerfjord wird für seine weiß und rosa blühenden Obstgärten, das milde Klima, die schneeweiße Eiskappe des Folgefonn Gletschers, die leuchtend grünen Wiesenhänge und die imponierenden Wasserfälle gepriesen.


Am Westufer des nahen Sørfjords, einem Arm des Hardangerfjords, erhebt sich die ebenfalls gletscherbedeckte Halbinsel Folgefonn. Die imponierendste Bergkette des Fjordlands zieht sich halbkreisförmig um die inneren Arme des Sognefjords herum und besteht aus Breheimen, der " Heim der Gletscher", und Jotunheimen, dem "Heim der Riesen", das mit seinen über 2200 m hohen Gipfeln zu den gewaltigsten Gebirgslandschaften Skandinaviens zählt. Zwischen dem Sognefjord im Süden und dem Nordfjord im Norden erstreckt sich der Jostedalsbreen, mit ca. 480 km² der größte Plateaugletscher des europäischen Festlandes. Der Folgefonn ist der drittgrößte Gletscher Norwegens, mit 205 Quadratkilometern Fläche und einer Tiefe von 300 m.


auch ein norwegischer TrollTroll in Norwegen

im Reich der Trolle:

an wenigen Orten der Welt findet man solche Naturschönheiten wie in Norwegens Fjordland. Es zeigt all jene Eigenschaften, die man von einer typischen norwegischen Landschaft erwartet. Fjorde erstrecken sich vom Meer zum Hochgebirge, das hier fjell heißt; unzählige Wasserfälle - foss - stürzen in tiefe Täler; Obstbäume blühen am Fuße mächtiger Gletscher, rot gestrichene Fischerhütten schmücken die karge Schärenküste, kleine Bauernhöfe säumen die Ufer der Fjorde.


Das südlichste Hochgebirge Westnorwegens ist die baumlose Hardangervidda ( vidde = Weite, Hochebene), die zwischen 1100 und 1400 m hoch liegt und mit einer Fläche von km² als größte Hochebene Europas gilt. Im Nordwesten der Hardangervidda dominiert der 1862 m hohe Gletscher Hardangerjøkulen die karge, bis in den Sommer schneebedeckte Gebirgslandschaft.

 


Am Westufer des nahen Sørfjords, einem Arm des Hardangerfjords, erhebt sich die ebenfalls gletscherbedeckte Halbinsel Folgefonn. Die imponierendste Bergkette des Fjordlands zieht sich halbkreisförmig um die inneren Arme des Sognefjords herum und besteht aus Breheimen, der " Heim der Gletscher", und Jotunheimen, dem "Heim der Riesen", das mit seinen über 2200 m hohen Gipfeln zu den gewaltigsten Gebirgslandschaften Skandinaviens zählt. Zwischen dem Sognefjord im Süden und dem Nordfjord im Norden erstreckt sich der Jostedalsbreen, mit ca. 480 km² der größte Plateaugletscher des europäischen Festlandes. Der Folgefonn ist der drittgrößte Gletscher Norwegens, mit 205 Quadratkilometern Fläche und einer Tiefe von 300 m.

Impressionen Norwegen - pps -stoppen mit esc

 

Info

 

 

Last update: 2/05/09 02:18
Copyright (c) 2015 Cattery Av Folgefonn
Design by: Izabela Kurkiewicz